Die Bewertungsmatrix Im Vergabeverfahren

Eine Bewertungsmatrix ist ein Schema, mit dem
Kriterien, Kriterienklassifizierung (A-Kriterium, B-Kriterium), Gewichtung, Benotung und Mindestanforderungen in einer strukturierten Form dargestellt werden. Die Bewertungsmatrix dient dem Auftraggeber zur Strukturierung eines aufgestellten Kriterienkatalogs, dem Gewichten der einzelnen Kriterien und dem Aufstellen des Notenschemas.


Durch die Übersichtlichkeit der Bewertungsmatrix kann der Auftraggeber bereits in einem frühen Stadium inkonsistente Gewichtsverteilungen erkennen und korrigieren. Liegen die Angebote zur Auswertung vor, dient die aufgestellte Bewertungsmatrix dem Auftraggeber zur Bewertung der Angebote.

Den Bietern vermitteln die Bewertungsmatrizen in strukturierter Form die wesentlichen Informationen, um zu verstehen, worauf es dem Auftraggeber ankommt. Aufgrund der Informationen aus den Bewertungsmatrizen können die Bieter ihre Angebote optimieren. Die Gewichtung der Kriterien kann dabei in Form einer prozentualen Gewichtung oder in Form von Gewichtungspunkten erfolgen.




Die Kriterien werden in der Bewertungsmatrix strukturiert mit Positionsnummer dargestellt.


Jedes Kriterium wird mit einer Gewichtung aufgeführt.


Zu jedem Kriterium kann vom Auftraggeber auch eine zu erreichende Mindestpunktzahl vorgegeben werden. Dies wirkt dann wie ein Ausschlusskriterium.


In einer vollständigen Bewertungsmatrix finden sich außerdem noch die Angaben zur Benotung der einzelnen Kriterien.


Die erreichte Punktzahl zu jedem Bewertungskriterium wird mit der Gewichtungspunktzahl des Kriteriums multipliziert.


Für Auftraggeber stellt sich die Frage, wie man die Kriterien geeignet strukturiert und gewichtet, welche Mindestanforderungen gestellt werden müssen und sollen und welches Notensystem verwendet werden soll, um dem optimalen Angebot den Zuschlag erteilen zu können.

Für Bieter stellt sich die Frage, wie man Bewertungsmatrizen analysiert, um das optimale Angebot zu erstellen.

Wer sich als Auftraggeber oder als Bieter mit dem Thema Bewertungsmatrizen in Vergabeverfahren beschäftigt, wird durch den Buchtitel "Bewertungskriterien und -matrizen im Vergabeverfahren" sowie das Seminar "Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen" unterstützt.

Seminar Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen

Das Seminar Praxisratgeber Vergaberecht - Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen behandelt die Besonderheiten der Bewertungskriterien und Bewertungsmatrizen in Vergabeverfahren:
Welche Kriterien sind neben dem Preis möglich und erlaubt? Transparenzgebot Die richtigen Kriterien finden, Wirtschaftlichkeit der Angebote Ausschlusskriterien, Bewertungskriterien, Gewichtung von Kriterien Preis-Leistung Richtwertmethode, erweiterte Richtwertmethode, gewichtete Richtwertmethode Mittelwertmethode, Medianmethode, Referenzwertmethode Interpolationsmethoden, Preisquotientenmethode Vor- und Nachteile, Besonderheiten der verschiedenen Methoden, Störanfälligkeit und Stabilität der Methoden Erstellen von Bewertungsmatrizen, Notenskalen Vermeiden von Komplexität, Analyse von Bewertungsmatrizen Auswertung mit Hilfe von Bewertungsmatrizen Rechtsprechung Beispiele und Tipps für die Praxis


Die Vorteile der Seminarreihe Praxisratgeber Vergaberecht:
anschauliche und realitätsbezogene Darstellungaktuelle Beispiele und Tipps aus der Praxiskleine Gruppen mit maximal 10 TeilnehmernZeit für Fragen und Diskussionenumfangreiche Seminarunterlagen als PDF
Die Buch- und Seminarreihe "Praxisratgeber Vergaberecht" versteht es, das Thema Vergaberecht aus dem Paragrafen-Dschungel zu befreien und anschaulich und realitätsbezogen darzustellen. Wer den Praxisbezug dieses eher trockenen Themas sucht, findet ihn hier.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Teilnehmer und Seminar 590,- Euro zuzüglich MwSt. (702,10 Euro inkl. MwSt.) und beinhaltet die Seminarunterlagen sowie Pausengetränke und ein Mittagessen.

Das Schulungsangebot der Firma Praxisratgeber Vergaberecht Thomas Ferber e.K. richtet sich ausschließlich an Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen und nicht an Verbraucher im Sinne des Gesetzes.






Weitere Informationen zum Seminar und die Möglichkeit zur Anmeldung:

http://praxisratgeber-vergaberecht.de/seminar-bewertungsmatrizen.html




Die nächsten Termine:
08.12.2016 Darmstadt: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
16.02.2017 Leipzig: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
09.03.2017 Stuttgart: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
11.05.2017 Leipzig: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
18.05.2017 Stuttgart: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
22.06.2017 Hamburg: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
14.09.2017 Stuttgart: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
21.09.2017 Berlin: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen
28.09.2017 Köln: Wertungskriterien und Bewertungsmatrizen

Buch Bewertungskriterien und -matrizen im Vergaberecht



Thomas Ferber
Bewertungskriterien und -matrizen im Vergaberecht
ISBN: 978-3-8462-0471-9
458 Seiten (Hardcover)
79,00 Euro (inkl. MwSt)
Bundesanzeiger Verlag

Direkt beim Bundesanzeiger Verlag bestellen.